Forenlinks kaufen

Hochwertige Forenlinks für Deine SEO-Projekte

Forenlinks und Backlinks in F&A Portalen sind eine beliebte Option, um die Domain-Popularity zu steigern und das Linkprofil zu diversifizieren. Die einfachste und bequemste Vorgehensweise ist dabei den Aufbau an Agenturen zu delegieren, die bereits über ein großes Portfolio mit gepflegten Forenaccounts verfügen. Hier kommt unser Angebot ins Spiel…

  • Kein billiger Forenspam! Wir schreiben hochwertige Beiträge, die nicht negativ auffallen und im Forum einen Mehrwert stiften.

  • Wir haben gepflegte Accounts in unzähligen Foren zu allen Themen, die regelmäßig aktiv sind.
  • Deine Backlinks platzieren wir in aktuellen und themenrelevanten Threads.

  • Bei der Auswahl der Foren sowie bei der Gestaltung der Beiträge berücksichtigen wir nach Absprache gerne Deine individuellen Wünsche.

  • 12 Monate Link-Garantie auf jeden Forenlink! Wir prüfen 7-14 Tage nach Versand des Reportings jeden einzelnen Link noch einmal persönlich und kümmern uns bei Bedarf selbstständig um Ersatz.

Wir senden Dir gerne vorab eine Liste mit möglichen Foren und sprechen uns über die Portale für die Linksetzung ab. Wenn Du spezifische Linkquellen hast kannst Du diese gerne bei uns anfragen.

Unsere Preiskonditionen senden wir Dir gerne auf Anfrage zu. Wir bieten Dir faire Konditionen, die auch für Reseller attraktiv sind.

Der zeitliche Ablauf ist flexibel. Normalerweise macht es Sinn die Links über einige Wochen zu verteilen. Auf Wunsch können wir aber auch kurzfristig Aufträge bearbeiten, wenn es unsere Kapazitäten zulassen.

Selbstverständlich! Wir senden Dir nach Abschluss des Auftrages einen ausführlichen Linkbuilding-Bericht mit allen Details zu den aufgebauten Backlinks zu.

Wir beraten Dich gerne persönlich zu Deinem Projekt!

Fragen? Jetzt anrufen: 0631 343 739 80

Forenlinks kaufen: Best Practices 2021

Forenlinks sind nach wie vor bei vielen Agenturen und SEOs ein beliebtes Werkzeug, um kostengünstig themenrelevante Backlinks aufzubauen. Die Links eignen sich insbesondere, um den DomainPop kurzfristig zu erhöhen und ein “Grundrauschen” bei neuen Projekten zu erzeugen.

Ich stelle Dir im Folgenden deshalb unsere Best Practices zum Aufbau von Forenlinks aus der Erfahrung von tausenden Projekten vor.

Vorab: Passen Forenlinks zu Deinem SEO-Projekt?

Wir bekommen regelmäßig Anfragen zu SEO-Projekten im B2B-Bereich mit der Bitte, für diese Webseiten Forenlinks aufzubauen. Das ist mitunter wirklich schwierig, denn die Anzahl an Foren in diesem Bereich ist sehr gering. Über viele Themen wird in Foren nämlich schlichtweg nicht diskutiert!

Deshalb prüfen wir solche Anfragen ganz genau und empfehlen häufig Alternativen. Denn es kann sein, dass Forenlinks einfach nicht zu Deinem SEO-Projekt passen. Und genau dann solltest Du unbedingt die Finger davon lassen.

Doch wie findest Du heraus, ob Forenlinks für Dein SEO-Projekt geeignet sind oder nicht? Eine Möglichkeit ist eine Wettbewerbsanalyse mit der Frage: Haben Deine Wettbewerber Backlinks aus Foren?

Zudem kannst Du Dir die Frage stellen: Diskutieren Deine Kunden normalerweise in Foren über Angebote wie Deine? Ist die Antwort ein Ja, dann sind Forenlinks eine gute Idee. Ist dies nicht der Fall, passen Forenlinks vermutlich nicht ideal zu Deinem Projekt.

Wichtig ist an dieser Stelle anzumerken, dass Forenlinks bei nahezu jedem Projekt einen positiven Effekt auf das Ranking haben können. Das Risiko – beispielsweise im B2B-Bereich – steigt aber, wenn Forenlinks für die jeweilige Branche untypisch sind.

Wir empfehlen deshalb, …

  • … Forenlinks zu verwenden, wenn auch Wettbewerber Backlinks aus Foren haben (Ausnahmen ggf. bei regionalen Projekten).
  • … im B2B oder anderen Themegruppen vorsichtig zu sein, wenn die Foren nicht zum Thema passen. Bei der Integrierung des Links können Lücken im Sinn des Beitrags entstehen, die ihn im Endeffekt unbrauchbar machen. 
  • … gut zu überprüfen, ob überhaupt Foren zu finden sind, die von der eigenen Zielgruppe benutzt werden. Gerade im B2B-Bereich findet der Austausch nämlich oft in privaten Gruppen (z.B. über LinkedIn oder Xing) statt. 

Wenn Du sichergestellt hast, dass Forenlinks zu Deinem Projekt passen, geht es natürlich unmittelbar um die Frage, wie viele Forenlinks aufgebaut werden sollen. Ich empfehle Dir, möglichst regelmäßig und kontinuierlich Forenlinks aufzubauen.

Orientiere Dich auch hier am besten am DomainPop und Linkwachstum der Wettbewerber. Davon solltest Du nicht zu deutlich abweichen. Von pauschalen Empfehlungen halte ich in Bezug auf die Anzahl nichts. Anmerken möchte ich allerdings, dass es kaum ein Projekt geben wird, bei dem 10 Links im Monat ein Problem darstellen. Es geht bei diesen Links ganz offen gesprochen auch um die Quantität, natürlich ohne dabei die Qualität zu vernachlässigen.

Sinnvoll ist dann ein kontinuierlicher Aufbau von Forenlinks über mehrere Monate. Unserer Erfahrung nach macht es am meisten Sinn, einen Plan für sechs Monate festzulegen und die Anzahl der monatlich aufzubauenden Links dabei leicht zu variieren. Bei neuen Projekten sollten zusätzliche Links hinzugenommen werden. Die Basis der Planung sollten aber auch hier Daten sein, die den Wettbewerb miteinbeziehen.

In welchen Foren solltest Du Backlinks setzen?

Das ist eine spannende Frage und im SEO-Bereich gibt es hierzu viele unterschiedliche Ansätze. Auch deshalb sind unsere Angebote so strukturiert, dass sie möglichst flexibel gestaltet werden können. Wir arbeiten eng mit unterschiedlichsten Agenturen zusammen und passen uns gerne an deren individuelle Wünsche an. Dies ermöglicht es uns, auch unmittelbare Vergleiche zwischen verschiedenen Ansätzen zu ziehen. Das Ergebnis sind folgende Learnings:

Überschätze den Punkt “Themenrelevanz” nicht. Es müssen nicht immer Foren sein, die sich im engeren Sinne mit dem Thema der Zielseite befassen. Allgemeinere Portale oder Off-Topic-Bereiche sind auch eine gute Möglichkeit, um Links zu platzieren. Auch hierbei sollte sich aber wieder stark am Wettbewerb orientiert werden. Meist gilt die Regel: nur wenn bestimmte Foren von Wettbewerbern der gleichen Branche ebenfalls genutzt werden, eignen sie sich auch für die eigenen Backlinks

Die Sichtbarkeit der Foren kann vernachlässigt werden. Wer SEO-Metriken beachten möchte, sollte sich auf Link-KPIs von Ahrefs, LRT oder Majestic verlassen und dort entsprechend auswählen. Die Kriterien sollten nicht zu hoch gesetzt werden, da es bei den Foren eine hohe Varianz gibt und auch einzelne “schwächere Links” für ein natürliches Gesamtbild sorgen.

Vorsicht geboten ist bei extremen “Spam-Schleudern” – insbesondere sobald dort automatisierter englischer Spam auftaucht. Dann empfehlen wir, vom betreffenden Forum Abstand zu nehmen. Als Agentur achten wir auf diese Falle besonders. Etwaige Foren werden von uns nicht benutzt und im Rahmen der Backlink-Analyse auch aus dem Profil gestrichen.

Aktive Foren sind zu bevorzugen. Allerdings können dies auch Foren sein, in denen Linkbuilding rege betrieben wird. Im Hinterkopf sollte man aber behalten, dass solche Foren meist schwache Link-KPIs haben und hin und wieder auch geschlossen werden. Insofern sollten diese nur einen kleinen Anteil darstellen.

Wie erfolgt die Integration des Backlinks im Forum?

Da sich dieser Text mit dem Thema „Forenlinks kaufen“ beschäftigt, möchte ich nicht weiter auf den genauen Prozess eingehen, mit dem Du Backlinks in Foren generieren kannst. Im Unternehmensalltag wird es sich kaum lohnen, diese Aufgabe selbst zu übernehmen. Viel sinnvoller ist es, sie an einen zuverlässigen Dienstleister zu delegieren.

Wichtig ist bei der Integration Folgendes:

  • Die Beiträge mit Link sollten nicht von ganz neuen Benutzern kommen. Der Account sollte mindestens ein paar Wochen existieren und auch „neutrale“ Beiträge im Forum nachweisen.
  • Der Backlink muss im Beitrag unbedingt sinnvoll eingebaut werden und dem Nutzer einen Mehrwert liefern. Andernfalls bleibt die Maßnahme wirkungslos und vermutlich wird ein Moderator den Link sowieso entfernen. Außerdem sollte möglichst nicht auf den ersten Blick erkennbar sein, dass es sich um Foren-Spam handelt.
  • Wir raten klar davon ab, die Beiträge nach einem bestimmten Schema zu gestalten. Gerne wollen SEOs festlegen, dass ein Beitrag mit Backlink mindestens 100 Wörter haben muss. Im Forum sieht das aber meist unnatürlich aus. Und außerdem wird sich bei der Analyse des Backlink-Profils ein Muster ergeben, das von Algorithmen relativ leicht erkannt wird. 

Was ist mit DoFollow, NoFollow und Ankertexten?

Unsere Kunden wünschen sich häufig ein bestimmtes DoFollow/NoFollow-Verhältnis oder Ankertexte für die Forenlinks. Diese Wünsche sprechen wir immer individuell ab und raten oft auch davon ab. Der Grund dafür ist, dass viele Foren mittlerweile bereits auf NoFollow-Verlinkungen umgestellt haben. Wer also nur DoFollow-Forenlinks aufbaut, kreiert definitiv kein natürliches Bild im Link-Profil. Häufig sind „DoFollow-Foren“ mittlerweile auch “Spam-Schleudern”, weshalb sie sowieso eingeschränkt interessant sind. In der Regel sollte sich hier automatisch ein natürliches Bild ergeben, weshalb wir empfehlen, dieser Frage nicht zu viel Bedeutung beizumessen.

Doch was ist mit Ankertexten? Hier ist Vorsicht geboten, weshalb wir Folgendes empfehlen: 

  • Harte Ankertexte wie Money Keywords müssen gemieden werden. Wir verzichten normalerweise vollständig darauf.
  • Sinnvoll sind Brand oder Domain als Linktext.
  • Generische Ankertexte sind ebenso sinnvoll.
  • Klassischerweise wird in Foren sehr häufig mit der URL verlinkt. Dies ist nach unserer Erfahrung gefährlich. 

Tipp: Als Alternative zu harten Ankertexten kann das Money Keyword zum Beispiel im Beitrag in der Nähe des Links genannt werden.

Zusammenfassung: Das ist beim Forenlinks kaufen wichtig!

Fassen wir noch einmal die wichtigsten Punkte aus diesem Beitrag zusammen. Worauf musst Du beim Aufbau von Forenlinks achten?

  • Kläre zunächst ab, ob Forenlinks zum betreffenden Projekt passen.
  • Die Anzahl der Forenlinks sollte sich an der datenbasierten Auswertung der Wettbewerbssituation richten.
  • Achte auf eine sinnvolle Integration des Backlinks im Forum. 
  • Ein natürliches DoFollow-NoFollow-Verhältnis ergibt sich meist automatisch.
  • Aufpassen musst Du bei den Linktexten. Hier lauern einige Gefahren (Details oben).

Wir beraten Dich gerne persönlich zu Deinem Projekt!

Fragen? Jetzt anrufen: 0631 343 739 80